Testberichte Alle Kategorien Maxcycles Alle Jahre

Ihre Suche lieferte 18 Treffer

1 << 2

Test Maxcycles Carrera Carbon

Fazit Heft 01/2007 Januar-Februar
Fazit: Wie auf der Modellauto-Rennbahn fühlt man sich auf dem Carrera. Ein Blick auf Datenblatt klärt auf: wir sitzen auf einem Rennrad. Das Oberrohr ist so lang wie der Rahmen hoch, der Radstand liegt nur knapp über einem Meter und eine tiefe Sitzposition schafft beste Aerodynamik. Eng gestufte 10 Ritzel, kombiniert mit einer Kompaktkurbel, stellen passable Bergtauglichkeit zur Verfügung, leichte Laufräder und schmale Rennreifen machen jede Ausfahrt zur Rekordjagd. Zwei Dinge am steifen Rahmen irritieren etwas: ein steiler Sitzwinkel rückt den Fahrer weit zum Lenker, und die Rahmeneinbaubreite beträgt hinten 135, die Nabe aber nur 129 mm. Urteil: Sehr Gut

Test Maxcycles Carrera Carbon

Fazit Heft 1-2/2007 Januar/Februar
Fazit Maxcycles Carrera verknüpft die Sexyness des Werkstoffs Carbon mit dessen technischen Vorzügen. Ein fast brutal steifer, dabei komfortabler (Beispiel: breitere 25er-Reifen), sehr funktionell und geistreich komplettierter Renner für den Ambitionierten auf der Suche nach einem extraordinären Fitnessbike. Schmerzhaft: Exklusivität kostet! Testurteil: sehr gut

Test Maxcycles Traffix Rohloff GT

Fazit Heft 1-2/2007 Januar-Februar
Fazit: Das Traffix ist ein sehr auffälliges und gut ausgestattetes Rad. Die gute Geometrie erlaubt entspannte und lange Ausfahrten. Dank Rohloffnabe und Nabendynamo ist es sehr unkompliziert und wartungsfrei aufgebaut. Einzig die Griffe sollten beim Kauf gewechselt werden. Testurteil: sehr gut

Test Maxcycles Twenty Six Lady 9

Fazit Heft 1-2/2007 Januar/Februar
Fazit: Das stilvolle Maxcycles Twenty Six GT vereint ausgewogene Fahrleistungen, leichtes Gewicht und eine kompakte Sitzposition mit einem ansprechenden Design – und macht als Alleskönner bei Alltagsfahrten wie Touren riesigen Spaß! Testurteil: sehr gut

Test Maxcycles Lite Rider Comp

Fazit Heft 05/2006 September - Otober
Fazit: Der Lite Rider verspricht nicht zuviel , steif und schnell macht er Spaß auf befestigten Straßen, solange die Federung nur Einzelschläge zu verdauen hat. Der Hinterbau arbeitet mit geschlossenzeiligen Cellastoren und federt trotz Verstellbarkeit etwas zäh wieder aus. Dafür ist er so gut wie wartungsfrei. Zur Abstimmung auf unterschiedliche Federgewichte liegen Austausch-Scheiben für den Dämpfer bei. Die Stahlfeder-Gabel ist sensibel, steht jedoch flach und kippt in den Kurven etwas ab. Als flottes Stadt- und Land-Rad ist der Lite Rider am besten eingesetzt. Urteil; gut

Test Maxcycles Traffix Pro

Megatest 2006 (getestet wurde das Rohloff Traffix)
Das leichte Maxcycles Traffix ist in der Stadt ein schnell bremsender und angenehm aufrecht zu fahrender Flitzer, aber auch ideal als Pendlerrad, spaßig bei Ausflügen, mühelos beim Autotransport, stabil bei Tagestouren, zügig bei Reisen mit kleinem Gepäck. Lösen Sie morgen Ihren Bausparer auf. aktiv Radfahren Urteil: sehr gut

Test Maxcycles Twenty Six GT

Megatest 2006
Das Maxcycles – eine runde Sache. Weil es durch den ruhigen Geradeauslauf, die steife wie direkte Gabel und die wendigeren 26-Zoll-Laufräder narrensicher ist – und das angedachte Sorglos-Konzept gelungen umsetzt. Durch Lowrider-Option und verstellbare Ausfaller ist es auch als Reiserad nutzbar. aktiv Radfahren-Urteil: "sehr gut"

Test Maxcycles Ultra Lite

Megatest 2006
Dem Maxcycles wohnt eine gewisse Ausgeglichenheit und Souveränität im Fahrbetrieb inne – das Rad ist partout nicht aus der Ruhe zu bringen. Damit ist es für den Toureneinsatz prädestiniert, wo es eben diese große Stärke gekonnt ausspielt. Steif ist der Rahmen, funktionell und 1A die Komponenten. aktiv Radfahren-Urteil: "sehr gut"
1 << 2