Testberichte Crossbikes Alle Marken 2006

Ihre Suche lieferte 17 Treffer

1 >> 2

Test Bergamont Volotec

Fazit: Heft 05/2006 September-Oktober
Fazit: Sportiv und agil ist der Charakter des Volotec: ein Crosser zum Powern. Die Sitzposition ist entspannt-sportlich, auch angenehm im Stadtverkehr. Im Gelände bestimmen nur die Reifen das Limit: Forstwege sind ok, Trail verlangen gröberes Profil. Die Federwege vorn und hinten harmonieren perfekt und sind effektiv blockierbar. Nur der Hebel des Gabel-Lockouts ist hakelig. Geringer Pedalrückschlag ist nur auf dem kleinsten Blatt ein Thema, die Zugstufe am Dämpfer ist mit 15 Klicks sehr fein, an der Gabel jedoch gar nicht regelbar. Leider ist der Sattel etwas hart geraten. Urteil: sehr gut

Test Focus Black Falls

Megatest 2006
Ein schönes zeitloses Crossrad, das mit seiner hochwertigen Ausstattung durchaus lange Zeit hält und auch genauso lange gut aussieht. Einziges Tuningpotential wäre die Sattelstütze, die auf ruppigen Abwegen doch viel Komfort mit sich bringen würde. Wer sie nachrüstet, wird vom Rad begeistert sein. aktiv Radfahren-Urteil: "sehr gut"

Test Gary Fisher Montare

Fazit Heft 4/2006
Ein MTB Ableger mit hervorragenden Crosseigenschaften und sehr guten Bauteilen. Hier macht vom Stadtbummel über das Gleiten auf der Landstraße bis hin zum Ritt durch den wurzelverblockten Wald alles Spaß. Wobei es sich im Gelände am wohlsten fühlt.

Test Gudereit C 75

Megatest 2006
Sehr gut ausgestattetes und komfortables Crossrad zum erschwinglichen Preis. Das Einzige, was noch nachgerüstet werden könnte, wäre eine gefederte Sattelstütze. Manko ist die anfangs gewöhnungsbedürftige, aber federleicht zu bedienende Schaltmimik. aktiv Radfahren-Urteil: "gut"

Test Hercules CHEETHA

Megatest 2006
Das Cheetah ist das ideale Crossrad für Einsteiger, die mit wenig finanziellem Aufwand ein Crossrad suchen. Natürlich kommt es ohne großartiges Zubehör in die Geschäfte, aber vieles lässt sich nachrüsten, wenn denn Bedarf bestehen sollte. Und dann wächst einem das Cheetah ans Herz! aktiv Radfahren-Urteil: "gut"

Test Maxcycles Lite Rider Comp

Fazit Heft 05/2006 September - Otober
Fazit: Der Lite Rider verspricht nicht zuviel , steif und schnell macht er Spaß auf befestigten Straßen, solange die Federung nur Einzelschläge zu verdauen hat. Der Hinterbau arbeitet mit geschlossenzeiligen Cellastoren und federt trotz Verstellbarkeit etwas zäh wieder aus. Dafür ist er so gut wie wartungsfrei. Zur Abstimmung auf unterschiedliche Federgewichte liegen Austausch-Scheiben für den Dämpfer bei. Die Stahlfeder-Gabel ist sensibel, steht jedoch flach und kippt in den Kurven etwas ab. Als flottes Stadt- und Land-Rad ist der Lite Rider am besten eingesetzt. Urteil; gut

Test Maxcycles Traffix Pro

Megatest 2006 (getestet wurde das Rohloff Traffix)
Das leichte Maxcycles Traffix ist in der Stadt ein schnell bremsender und angenehm aufrecht zu fahrender Flitzer, aber auch ideal als Pendlerrad, spaßig bei Ausflügen, mühelos beim Autotransport, stabil bei Tagestouren, zügig bei Reisen mit kleinem Gepäck. Lösen Sie morgen Ihren Bausparer auf. aktiv Radfahren Urteil: sehr gut

Test Maxcycles Ultra Lite

Megatest 2006
Dem Maxcycles wohnt eine gewisse Ausgeglichenheit und Souveränität im Fahrbetrieb inne – das Rad ist partout nicht aus der Ruhe zu bringen. Damit ist es für den Toureneinsatz prädestiniert, wo es eben diese große Stärke gekonnt ausspielt. Steif ist der Rahmen, funktionell und 1A die Komponenten. aktiv Radfahren-Urteil: "sehr gut"

Test Merida Crossway Special Edition /-Lady

Megatest 2006
Das rassige Merida Crossway ist ein erstklassiger Crosser mit sehr viel Liebe fürs Detail. Einziges Manko, das wir hier finden könnten, wäre das Fehlen einer gefederten Sattelstütze für Rückengeplagte. Rüstet man sie nach, heißt es: Draufsetzen und sich wohl fühlen! aktiv Radfahren-Urteil: "sehr gut"

Test Morrison MX-260 Damen

Aktiv Radfahren Heft 04/2005
DAS OPTISCH ANSPRECHENDE CROSSRAD „MX-250“ VON MORRISON ...GLÄNZT MIT SEHR GUTEN FAHREIGENSCHAFTEN. TESTURTEIL: GUT
1 >> 2